Ok

En poursuivant votre navigation sur ce site, vous acceptez l'utilisation de cookies. Ces derniers assurent le bon fonctionnement de nos services. En savoir plus.

5 monate in Paris

7477319bb64a8a548b320afa6a83617b.gifSchon 5 Monate, dass ich in Paris lebe und arbeite. 5 schwere Monate, eigentlich, während ich wenig geschlafen habe und wenig ausgegangen bin. Arbeit, Politik, Umzug, dann gab es viel zu nachdenken...die Wohnung ist einfach super, in Vitry sur Seine, 10km südlich von Paris, richtung Evry.

Was ich entdeckt habe? Das Alltagsleben in Paris und pariser vororte. In Paris musste ich schon einmal pro Monate hinfahren, als Studentenvertreter oder als gewerkschaftliche und politische Führungskraft. Ich kannte schon das Geruch des Metros, was ich wirklich hasse, der Stress dass man fühlt in den Strassen wo die Leute fast rennen. Die Verschmutzung und die helle Nacht.

Was anders ist? Die Zeit dass mal in öffentliche Verkehr verbringt. Am Wochenende oder abends, Nachts oder um zur Arbeit zu fahren als das Auto kaputt ist, man verbringt mehrere Stunden im RER Metro und Bus. Lieber lesen oder Musik zuhören, es kann langweilig sein.

Und dann, 2 mal pro Monate manchmal,  kann ich wieder im "Land", zu Hause, im "bas-languedoc", in diese sonnige Ebene wo es Weinsberge überall gibt, wo man in eine Stunde entweder am Strand oder ins Gebirge fahren kann...Ein Traum? Sicher, was Ferien betrifft...aber in Paris, leider, passiert alles, was betrifft Politik unter anderem. Und in Paris gibts für mich keine Langeweile. Am Wochenende gibts immer was zu tun mit dem MJS oder mit dem PS...aber das Schlafen fehlt, die Zeit um den Freunden zu besuchen fehlt, und...ich bin auch da um zu arbeiten! Anfangs wars schwer: als Ersatzlehrer wurde ich bis dem 8ten November bezahlt...aber nicht benutzt, was langsam ärgern kann. Als Ersatzlehrer sollte ich mich zur ex-Professorin Gewohnheiten anpassen...und musste auch manchmal vergleichen werden...im College (Gesamtschule von 11 bis 15 jahre) habe ich auch anders arbeiten sollen: mehr erklären, mehr spielen, mehr bestrafen...aber auch weniger schreiben, und unterrichte bereiten!

Und so wird vielleicht noch 1 oder 2 jahre dauern...mit Augenringe sicher, womöglich mit mehr Parties und bissle mehr Sport...das muss ich ändern :-P

Commentaires

  • Hallo !
    Seit wann bist du Lehrer ?
    Bist du dir sicher, dass du noch ein paar Jahre Ersatzlehrer bleiben wirst ? Und überhaupt in Paris ?

  • schon ein jahre ein halb als lehrer (capes 2006), und 5 monate in pariser vororte :-) normalerweise kriege ich eine section européenne (allemand türlich) das nächste jahr! hab dein blog besichtigt :-)

Les commentaires sont fermés.